Hausarztpraxis Salzstraße
Ultraschall (Sonografie)
Hinweis: Diese Darstellung dient lediglich zu Ihrer Erstinformation und kann und soll eine persönliche ärztliche Beratung nicht ersetzen.

Gallensteine, Nierensteine, Zysten, unklare Bauchbeschwerden und viele weitere Erkrankungen lassen sich durch eine Ultraschalluntersuchung des Bauchbereichs (Abdomen) erkennen. Es handelt sich um eine unschädliche Technik, die auch bei Untersuchung einer Schwangerschaft von Frauenärzten angewandt wird. 

Untesucht weren können mittels der Sonografie die Leber, die Gallenblase, Bauchspeicheldrüse, die Milz, die Nieren und die großen Bauchgefäße, genauso die Harnblase, der Uterus, die Prostata und die Schilddrüse. Auch eine Beurteilung der Dickdarmwand und der allgemeinen Darmbeweglichkeit ist möglich. Wegen der Luft im Magen und Darm gibt es für den Verdauungstrakt allerdings bessere und andere Untersuchungsmöglichkeiten.

Vor der Untersuchung
Bitte kommen Sie zur Bauchultraschalluntersuchung nüchtern (Trinken von stillem Wasser z.B. zur Einnahme der Blutdruckmedikation ist möglich)  und rauchen Sie nicht. Insulinpflichtige Diabetiker spritzen bitte erst nach der Untersuchung das Insulin.



 

ZurückWeiter
Dr. med. D. Schirmer-Tolic und S. Kenkel | Tel. 0251-44686 oder 0251-55746
googleb6c49fba7940eddc.html